Karneval in Frischborn

Die kulturelle Seite eines aktiven Vereins

Neben den vielen sportlichen Betätigungsfeldern die der Turnverein Frischborn bietet, wird auch schon seit fast 70 Jahren unter diesem Dach aktiv und mit großer Beteiligung der dörflichen Gemeinschaft Karneval gefeiert.

Die vereinseigene Turnhalle ist geradezu prädestiniert für unsere vielfältigen Veranstaltungen in der fünften Jahreszeit. Die Zahl der Aktiven in Elferrat, Balletts, Hofsänger, und weiteren Gruppen, die in jedem Jahr zum Gelingen der Veranstaltungen beitragen, liegt im Schnitt bei 160 Mitwirkenden.

Unsere Kampagne beginnt traditionell am 11.11. eines jeweiligen Jahres mit der Proklamation des Prinzenpaares. Während der Kampagne werden zur Zeit sechs Veranstaltungen in unserer immer mottobezogen geschmückten Turnhalle durchgeführt. Dies sind im Einzelnen: Faschingsdisco, Boarisch Rocken, Große Fremdensitzung, Kinderfasching und der berühmt, berüchtigte "Weiberfasching".

Den Rosenmonatg feiern wir zusammen mit allen Aktiven, Freunden und Gönnern in der Turnhallengaststätte.

Historie

Im Jahre 1938, also bereits vor dem 2. Weltkrieg, wurde im damaligen Vereinslokal Karl Tamm ein Turnermaskenball veranstaltet. Bei diesem Versuch, Faschingstänze oder karnevalistische Abende innerhalb des Turnvereins zu veranstalten, blieb es bis nach dem Krieg.

1949 wurde unter der Führung von Ernst Lind der Grundstock für die heutige Karnevalsabteilung gelegt.

Bereits 1950 hatte der Turnverein sein erstes Prinzenpaar. Friedrich Fölsing und Kätchen Roman führten unter dem Motto „Fasching im Walde" die Frischbörner Narren an.

1957 wurde die 1. große Kampagne in der neu errichteten und vereinseigenen Turnhalle gehalten. Prinzenpaar, Elferrat, Funken, Hofsänger und Co. feierten in diesem Jahr unter dem Motto „Ja das waren Sächelchen im Rebenland".

Im gleichen Jahr wurde der „Hoppeditz" die neue Symbolfigur unseres Karnevals. Er wurde von unserem Ehrenmitglied Heinrich Möller und Frau Anneliese, geb. Welsch von der Karnevalshochburg Offenbach nach Frischborn gebracht. In Offenbach hatte er als Narrenzepter des hiesigen Karnevalsvereins ausgedient und wurde nun in Frischborn zu neuem Leben erweckt. Seit dem geleitet der Hoppeditz die Frischbörner Aktiven und das närrische Volk, von jungen Hofnarren getragen (9ebenfalls Hoppeditz genannt ), durch die karnevalistischen Veranstaltungen.

Bis dato hat sich an der Struktur unseres Karnevals nichts grundlegendes verändert. Was nicht bedeutet, dass sich die Abteilung Karneval nicht weiterentwickelt hat. Vielmehr ist es dem Geschick des jeweiligen Elferrats zu verdanken, dass in Frischborn ein traditioneller, aber dennoch zeitgemäßer Karneval gefeiert wird.

Eine Übersicht über die durchgeführten Kampagnen inkl. Motto, Präsident und Prinzenpaar findet man unter "Kampagnen seit 1949".

Aktuelle Kampagne

Kampagne 2010Welches Motto trägt die neue Kampagne? Wer ist das Prinzenpaar? Wer gehört aktuell dem Elferrat an? Hier finden sich alle Informationen zur aktuellen Kampagne.

Aktive / Gruppen

Kampagne 2010Elferrat, Hoppeditz, Hofballett und Co. stellen sich vor.

Kampagnen seit 1949

Für Nostalgiker und alle, die Spaß am Stöbern haben: Eine Auflistung der Kampagnen seit 1949 mit den wichtigsten Infos wie Motto, Prinzenpaar usw.

Veranstaltungen

06.01.2018

Faschingsdisco

08.02.2018

Weiberfastnacht

12.02.2018

Rosenmontag